Community Coffee

Community Coffee

KAFFEE WĂ„HREND DER COVID-19 KRISE UND DARĂśBER HINAUS IN BEWEGUNG HALTEN

 

KONTEXT:

Wir Alle wissen leider, dass Covid-19 drastische Auswirkungen auf die finanzielle Gesundheit der Gastronomieunternehmen hat. Wir können leider auch vorhersagen, dass diese Krise potenziell katastrophale Auswirkungen auf die Akteure entlang der gesamten Kaffeekette haben wird. Die verletzlichsten und wichtigsten Personen in der Kaffeekette sind natürlich die Produzenten, und es ist wahrscheinlich, dass sie langfristig die Hauptlast der mit Covid-19 verbundenen Folgen tragen werden.

Wir haben mit einigen unserer Importeure gesprochen, und obwohl es sehr gut ist, dass die Produzenten in vielen Ländern für ihre jüngste Ernte bezahlt wurden, muss ihr Kaffee noch gekauft, geröstet, gebrüht und genossen werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass guter und sogar außergewöhnlicher Kaffee, bei reduzierter Nachfrage von Röstereien und Cafés, in den Lagerhäusern altern wird. Wenn sich Kaffee in diesem Jahr nicht verkauft, können sich die Importeure nicht zum Kauf von Kaffee aus künftigen Ernten verpflichten.

Es ist unerlässlich, den Kaffee in Bewegung zu halten, damit die Menschen am Anfang (Produzenten) und am Ende (Cafés) der Kette in schwierigen Zeiten überleben und gesund bleiben können. Baristas, Bauern und Erntehelfer sind die unentbehrlichen Arbeitskräfte unserer gesamten Industrie, 365 Tage im Jahr.

DIE IDEE:

Sowohl wir als Vote Rösterei als auch unser Partner und Importeur Falcon Specialty haben beschlossen, auf alle Gewinne für einen Kaffee zu verzichten, damit wir unseren Großhandelskunden (und allen anderen bedürftigen Cafés) Retail Kaffee zu einem sehr erschwinglichen Preis anbieten können. Sowohl Falcon als auch Vote würden einen Großhandelspreis berechnen, der ausschließlich auf den Produktionskosten basiert. Die Cafés und Retailer könnten diesen Kaffee dann zu ihrem normalen Einzelhandelspreis anbieten und damit eine höhere Marge als üblich beim Verkauf erzielen.

In dieser Dynamik fungieren der Importeur und die Rösterei als Vermittler, so dass wir den Produzenten und Partnern und Freunden helfen können, von denen die gesamte Kaffeekette abhängt. Der Kaffee kommt bei uns an, wir sorgen dafür, dass er großartig schmeckt, wir decken unsere Kosten, wir geben ihn weiter. Die Produzenten werden für ihre Arbeit anerkannt und schaffen sich einen Ruf für zukünftige Ernten, die Cafés erhalten die Möglichkeit, mehr Gewinn zu machen. Der Kaffee bleibt in Bewegung.

die entstehung:

Große Anerkennung für diese Idee kommt von Bara, unserer Rohkaffee-Importeurin, einer außergewöhnlichen Problemlöserin und sehr lieben Freundin bei Falcon Specialty. Bara arbeitet bereits mit der Rösterei Father's in Ostrava, Tschechien, an einem Projekt namens Coffee Aid, das als Vorbild und Inspiration für dieses Projekt diente. 

 

DER KAFFEE:

Der Kaffee, den wir gekauft haben, ist ein gewaschener äthiopischer Kaffee von Mustefa Abakano, einem Produzenten und Exporteur aus West Äthiopien.

Mustefa baut Kaffee auf seiner eigenen Farm an, bezieht aber auch Kaffee von seinen Nachbarn. Er trennt die MicroLots nach den Tages Ernten der Kirschen, so dass jede Charge einzigartig und vollständig rückverfolgbar ist. Mustefa's Kaffees sind außergewöhnlich, und wir planen, bei bevorstehenden Ernten mit ihm zusammenzuarbeiten.

Mehr ĂĽber Mustefa's Kaffee findet Ihr hier:

https://falconcoffees.com/product/mustafa-abakeno-lot-1/ 

DER ABLAUF:

Falcon verkauft uns den Kaffee zum FOB-Preis. FOB (free on board) bezieht sich auf den Preis, der für einen Kaffee bezahlt wird, wenn er sein Ursprungsland verlässt. Das bedeutet, dass Mustefa, seine Mitarbeiter, äthiopische Exporteure und Logistikpartner bereits vollständig für diesen Kaffee bezahlt wurden.

Als Vote Rösterei berechnen wir dann die Produktionskosten: Miete, Maschine, Löhne, die dann zum Preis des Rohkaffees hinzuaddiert werden.

Dutch Coffee Packs hat uns die Verpackung großzügigerweise bereits gespendet. 

Der Kaffee wird als Filterkaffee geröstet und in 250g Päckchen verpackt. Der Handelspreis wird nur auf der Grundlage der oben genannten Kosten berechnet, ohne Marge. 

Die Abnehmer können diese Päckchen kaufen und zu einer höheren als der normalen Marge an ihre Kunden weiterverkaufen.

 

DIE PREISGESTALTUNG: 

Gesamt Volumen Rohkaffee: 300kg

Gewichtsverlust nach dem Rösten: 14,5%

Sample Entnahme zur Qualitätskontrolle: 0,5%

% an unverkauftem Kaffee: 15%

Gesamt Volumen Röstkaffee: 255kg

FOB Preis für den Rohkaffee: 7,56€

Preiskalkulation

 

DIE PRĂ„SENTATION:

Die Präsentation dieses Kaffees ist einfach gestaltet. Die Tüten sind mit einem Etikett versehen sowie einer Infokarte mit einigen zusätzlichen Informationen über Mustefa und das Projekt.

Dieser Kaffee soll kein Ersatz für den Rest unseres Sortiments sein.  Wie bei allen unseren Kaffeesorten möchten wir, dass unsere Kunden und Partner ihre Einkäufe auf der Grundlage einer Vielzahl von Faktoren auswählen: Geschmack, Ethos, Kontext, Preis.

Image © Ben Moenks

Image © Ben Moenks

WER KANN TEILNEHMEN?

Die Retailbags werden nur Gastronomen und Wiederverkäufern zur Verfügung stehen (wir werden keine als Rösterei verkaufen). Alle Cafés, die keine bestehenden Partner von uns sind, können sich dennoch an uns wenden, um Teil des Projekts zu werden; wir helfen gerne, ohne irgendwelche Erwartungen im Gegenzug. Wenn Du bereits mit einer anderen Rösterei zusammenarbeitest, kaufe bitte weiterhin Kaffee von dieser Rösterei ein! Wir stecken da alle zusammen drin. Wenn Du daran teilnehmen möchtest oder ein anderes Café kennst, das daran interessiert ist, wendet Euch bitte an uns:

hello@vote-coffee.com 

ROHKAFFEE KAUFEN:

Es ermöglicht uns, die großartige Arbeit der Produzenten zu feiern. Die Aufmerksamkeit auf außergewöhnliche Kaffees zu lenken, trägt dazu bei, den Ruf der Produzenten und der Waschstationen zu festigen, was hoffentlich zu einem höheren Absatz und höheren Preisen bei künftigen Ernten führt.

Es trägt dazu bei, die Arbeit der Importeure aufrecht zu erhalten. Falcon hat bereits für diesen Kaffee bezahlt, wenn wir ihnen helfen, diese Kosten zu decken, können sie sich eher zu Käufen aus künftigen Ernten verpflichten.

Cafés und Großhandelskunden über Wasser zu halten. Im Moment ist es für unsere Partner schwierig. Ein Cafébesitzer oder ein Barista zu sein, ist in den besten Zeiten eine harte Arbeit. Wir mögen unsere Partner aufrichtig, aber sie sind auch für unser Geschäft unverzichtbar. Wir können in dieser Zeit etwas sehr Kleines tun, um ihre Gewinnspanne zu erhöhen. 

Back to blog